Bäcker (m/w)

Ausbildungsprofil

Wo kämen wir nur hin ohne unsere Bäcker in Deutschland? Leere Frühstückstische, Kinder ohne Pausenbrote, Weißwurst ohne „Brezn“? Der Beruf des Bäckers ist ein Beruf für alle Sinne: Sie fühlen den weichen Teig in ihren Händen, riechen die knusprigen Brötchen im Ofen und schmecken das frische, warme Brot, das Sie selbst hergestellt hast. Sie sehen am Ende ihres Arbeitstages, was Sie geschafft haben: Im Verkaufsraum liegen leckere Brezeln, verschiedene Sorten Brötchen und Brote, süße Stückchen, Snacks, Desserts und Gebäck für die Kunden bereit.

Während Ihrer Ausbildung erhalten Sie insbesondere Einblicke in folgende Themenbereiche:

  • Überwachung von Teigbildungs- und Gärungsvorgängen
  • Glasieren und Garnieren von Waren
  • Warenpräsentation
  • Verkauf der Backwaren
  • Kundenberatung
  • Planung und Durchführung von arbeits- und backtechnischer Verfahren
  • Methoden der Qualitätssicherung
  • Vorschriften der Lebensmittelhygiene, des Lebensmittelrechts sowie des Arbeitsschutzes

Berufliche Perspektive

Meisterprüfung, Weiterbildung zum Konditor, Techniker der Fachrichtung Lebensmitteltechnik mit dem Schwerpunkt Bäckereitechnik, Bachelorabschluss im Bereich Lebensmitteltechnologie

Bemerkungen

Diese bundesweit geregelte Ausbildung wird in Industrie und Handel angeboten. Bäcker arbeiten sowohl im Nahrungsmittelhandwerk als auch in der Nahrungsmittelindustrie, z.B. in Großbäckereien



Übersicht
Bäcker (Foto: ANGT)

Ausbildungsdauer

3-jährige Ausbildung an den Lernorten Betrieb und Berufsschule

Abschluss

Bäcker / Bäckerin