Milchtechnologe (m/w)

Ausbildungsprofil

Ob Trinkmilch oder Produkte wie Joghurt, Butter, Käse oder Milchpulver: Milchtechnologen stellen die verschiedensten Milcherzeugnisse her und Begleiten den kompletten Prozess von Anfang bis Ende.

Während Ihrer Ausbildung erhalten Sie insbesondere Einblicke in folgende Themenbereiche:

  • Herstellung von Milchprodukten unter Berücksichtigung lebensmittelrechtlicher Vorschriften und produktspezifischer Rezepturen und Anwendung der dazu erforderlichen Technologien
  • Vorbereitung, Inbetriebnahme und Umrüstung von Produktionsanlagen
  • Anwendung von Prozessleitechnik, Feststellung von Störungen und Ergreifung von Maßnahmen zur Beseitigung
  • Anwendung von Qualitätssicherungssystemen
  • Prüfung, Lagerung und Abgabe von Erzeugnissen und Produkten
  • Produktspezifische Anwendung von Verpackungstechnologien
  • Planung und Dokumentation von Arbeiten, Festlegen von Arbeitsschritten sowie Kontrolle und Bewertung von Arbeitsergebnissen
  • Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
  • Durchführung und Bewertung von Maßnahmen der Personal-, Produkt- und Betriebshygiene

Berufliche Perspektive

Molkereimeister, Techniker der Fachrichtung Milchwirtschaft und Molkereiwesen, Bachelorabschluss im Bereich Lebensmitteltechnologie

Bemerkungen

Diese bundesweit geregelte Ausbildung wird ausschließlich in Milch verarbeitenden Betrieben angeboten. Zu diesen Betrieben zählen bspw. Molkereien, Milchwerke und Käsereien. Auch bei Verpackungsunternehmen für Molkereiprodukte können Milchtechnologen ihr Wissen einbringen. Gute Kenntnisse können auch in milchwrtschaftlichen Lehr- und Forschungseinrichtungen angewendet werden.



Übersicht
Milchtechnologe (Foto: ANGT)

Ausbildungsdauer

3-jährige Ausbildung an den Lernorten Betrieb und Berufsschule

Abschluss

Milchtechnologe / Milchtechnologin