Fleischer (m/w)

Ausbildungsprofil

Fleischer beurteilen Fleischqualität, zerlegen Fleisch und bereiten es verkaufsgerecht vor oder verarbeiten es zu Fleisch- und Wurstwaren. Dabei kochen, brühen oder räuchern Fleischer das Fleisch und geben weitere Zutaten dazu.

Während Ihrer Ausbildung erhalten Sie insbesondere Einblicke in folgende Themenbereiche:

  • Herstellung von vielfältigen Wurstwaren, insbesondere Koch-, Brüh- und Rohwurst
  • Zerlegung von Schlachttierkörpern
  • Herrichtung von Teilstücken zur weiteren Verarbeitung und für den Verkauf
  • Herstellung von Roh- und Kochpökelware, von küchenfertigen und garfertigen Erzeugnissen, von Hackfleisch und Hackfleisch-erzeugnissen
  • Anwendung von Verfahren zur Lagerung und Verpackung
  • Bedienung von Anlagen, Maschinen und Geräten
  • Sicherung der Qualität der Erzeugnisse
  • Anwendung von Vorschriften des Lebensmittel- und des Hygienerechts sowie des Arbeits- und des Gesundheitsschutzes
  • Berücksichtigung von ökonomischen und umweltbezogenen Aspekten sowie Gesichtspunkten des Verbraucherschutzes
  • Präsentation der Produkte

Berufliche Perspektive

Fleischermeister, Techniker der Fachrichtung Lebensmitteltechnik mit dem Schwerpunkt Fleischereitechnik, Bachelorabschluss im Bereich Lebensmitteltechnologie

Bemerkungen

Diese bundesweit geregelte Ausbildung wird im Bereich Industrie und Handel sowie im Handwerk angeboten. Durch Wahlqualifikationseinheiten verfügt dieser Beruf über eine flexible Ausbildungsstruktur. Fleischer arbeiten hauptsächlich in Betrieben des Fleischerhandwerks (Fleischerfachgeschäfte), der Fleisch- und Wurstwarenindustrie, in Einzelhandelsgeschäften oder in Fleischgroßmärkten



Übersicht
Fleischer (Foto: ANGT)

Ausbildungsdauer

3-jährige Ausbildung an den Lernorten Betrieb und Berufsschule

Abschluss

Fleischer / Fleischerinnen